Wohnen_2018

Wohnen bei den Göttinger Werkstätten

Die Göttinger Werkstätten gemeinnützige GmbH bietet ganz verschiedene Wohnmöglichkeiten für Menschen mit einer geistigen, seelischen oder einer körperlichen Behinderung. Das Angebot reicht von Wohnheimen über kleine, selbständige Wohngemeinschaften bis hin zur Betreuung in der eigenen Wohnung. Auch die Beschäftigung in einer Tagesstätte ist möglich. 

Die Wohnhäuser Dransfeld und Zietenterrassen sind ein Zuhause für Menschen mit einer geistigen Behinderung, die bei der Gestaltung und Bewältigung ihres Lebensalltags Unterstützung und Hilfestellung benötigen. Beide Wohnhäuser sind barrierefrei und für Menschen mit einer körperlichen Behinderung geeignet.

    

Dransfeld                                  Zietenterrassen

Die Außenwohngruppen sind kleine Wohngemeinschaften von 2 bis 8 Personen für Menschen mit einer geistigen oder seelischen Behinderung, die mit Hilfe eines Wohnheimbetreuers so selbständig wie möglich leben.

    

Die Wohnheime Keplerstaße und Alfred-Delp-Weg sind für Menschen mit einer seelischen Behinderung gedacht, die voraussichtlich längerfristig nicht in der Lage sind, alleine zu leben. Für beide Wohnheime stehen jeweils tagesstrukturierende Angebote zur Verfügung. Das Wohnheim Alfred-Delp-Weg ist barrierefrei.

    

Keplerstraße                            Alfred-Delp-Weg

Das Übergangswohnheim Göttingen bietet ein vorübergehendes Zuhause für Menschen, die sich nach einer psychischen Krise neu orientieren müssen und dabei Unterstützung suchen. Als tagesstrukturierendes Angebot steht eine heiminterne Tagesstruktur zur Verfügung.


Das Ambulant betreute Wohnen versteht sich als Angebot für Menschen, die weitgehend selbstständig und eigenverantwortlich in einer eigenen Wohnung leben und nur für einige Bereiche Hilfe, Begleitung und Unterstützung benötigen.


Die Wohngemeinschaften sind ein Angebot für Menschen mit einer geistigen oder seelischen und/oder körperlichen Behinderung, die nicht (mehr) in einer vollstationären Einrichtung leben möchten, aber den Schritt zu einer eigenen Wohnung (noch) nicht wagen.


Die Appartements stehen für erwachsene Menschen mit einer seelischen oder körperlichen Behinderung bereit, die in der Lage sind, weitestgehend selbständig zu leben und die nur in einigen Bereichen Unterstützung brauchen.


– Die Tagesstätte Dransfeld bietet erwachsenen Menschen mit einer geistigen Behinderung die Möglichkeit, den Tag gemeinsam zu gestalten.
– Die Tagesstätte Martin-Luther-Str. steht erwachsenen Menschen mit einer seelischen Behinderung offen und bietet ihnen verschiedene tagesstrukturierende Angebote.

    

Die Arbeit in den Einrichtungen und ambulanten Diensten wird durch qualifiziertes Personal erbracht, das regelmäßig geschult und weitergebildet wird. Dabei dreht sich alles um den Bewohner, um seine Bedürfnisse, Wünsche und Fähigkeiten. Mit ihm werden Zielvereinbarungen getroffen, an denen gemeinsam gearbeitet wird. Das ermöglicht eine Betreuung, die ganz auf die individuelle Situation der Bewohner ausgerichtet ist.

Sollten Sie an einem der genannten Angebote Interesse haben, können Sie sich direkt an die jeweiligen Einrichtungsleiter/Heimleiter oder an die Bereichsleitung wenden. Wir beantworten gerne Ihre Fragen und freuen uns auch über einen Besuch von Ihnen.

 

Ansprechpartner: Enno Roy
Ihr Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Wohnen:

Enno Roy, Bereichsleiter Wohnen
info(at)goe-we.de
0551 5065-0
0551 5065-200